From „Bean to Cup“ – die Wertschöpfungskette des Kaffees

Um die gesamte Wertschöpfungskette des Kaffees erlebbar zu machen, wurden für das Stuttgart Coffee Summit verschiedene Themenbereiche und Aktionsflächen geschaffen, in denen die jeweiligen Spezialisten Rede und Antwort stehen.

  • RösterDorf mit Kleinröstern, Mikroröstern und Rohkaffeespezialisten
  • CoffeeMatching (Programm zur Vermittlung von Röstern und Gastronomie)
  • regelmäßige CupTastings (professionelle Kaffeeverkostungen) begleitet von Farmern, Rohkaffeespezialisten und Röstern
  • Kaffeeverkostungen an den „TechnikInseln“ (Filterkaffee, Café Crème, Espresso) mit „Technik zum Anfassen“
  • Fachvorträge beim „KaffeeSymposium
  • AktionsBar“ mit „LatteartThrowdown“ und „BaristaJam
  • FlavourForum“ Bean-to-Cup Röstpräsentation
  • Präsentation des „KaldiAward“ für internationale Persönlichkeiten in der wissenschaftlichen Arbeit mit Kaffee

Die Kaffees werden an den „TechnikInseln“ im Rösterdorf ausgeschenkt, sowie bei professionellen Verkostungen beim „CupTasting“ präsentiert. Dort werden den Besuchern aus Hotellerie und Gastronomie an Siebträgermaschinen, Kolbenkaffeemaschinen und Filtermaschinen die diversen Kaffees und Espressi der teilnehmenden Klein- und Microröster zubereitet.

Klein- und Microröster erhalten somit die Möglichkeit, ihre Kaffees und Espressi in einem professionellen Rahmen zu präsentieren. Dazu werden ganztägig von 11.00h bis 17.00h öffentliche „CupTastings“ (Kaffeeverkostungen) durchgeführt. Ebenso haben die Röster Zeit in individuellen „VIP-CupTastings“ geladenen Gästen ihre Kaffees vorzustellen.

Parallel dazu können die teilnehmenden Röster ihre Kaffees im „RösterDorf“ auf Präsentationstischen bei Kaffeeverkostungen den Besuchern anbieten. Technisch können die Kaffees als Filterkaffee, Kolbenkaffees (Café Crème) oder als Espresso angeboten werden.

Teilen: