KaldiAward für wissenschaftliches Arbeiten im Kaffee-Markt

Mit dem „KaldiAward“ werden seit 2016 Personen ausgezeichnet, die einen wesentlichen Beitrag zum besseren Kaffeeverständnis oder zur Verbesserung des Kaffees durch wissenschaftliche Arbeit geleistet haben. Vergeben wird der Award von Coffee Consulate. Die Entscheidung über die Vergabe erfolgt durch Abstimmung einer internationalen unabhängigen Fachjury.

Die Legende nach entdeckte der abessinischer Ziegenhirten Kaldi die Wirkung des Kaffees. Diese Geschichte ist in der gesamten Kaffeebrache geläufig. Mit dem „KaldiAward“ werden seit 2016 Personen ausgezeichnet, die einen wesentlichen Beitrag zum besseren Kaffeeverständnis oder zur Verbesserung des Kaffees durch wissenschaftliche Arbeit geleistet haben. Vergeben wird der Award von Coffee Consulate. Die Entscheidung über die Vergabe erfolgt durch Abstimmung einer internationalen unabhängigen Fachjury.

Der Preis wird in den folgenden Kategorien vergeben:

Lebenswerk Auszeichnung für das Lebenswerk / die Lebensleistung einer Person im Dienste der Wissenschaft für den Kaffee

Rohkaffee (Anbau & Verarbeitung) Auszeichnung für besondere Leistungen für wissenschaftliche Erkenntnisse im Bereich Rohkaffee

Röstung Auszeichnung für besondere Leistungen für wissenschaftliche Erkenntnisse im Bereich Röstung

Zubereitung Auszeichnung für besondere Leistungen für wissenschaftliche Erkenntnisse im Bereich Kaffeezubereitung

Die Jury für den KaldiAward 2018 setzt sich zusammen aus:

  • Dagmar Horsch (crema, Deutschland), angefragt
  • Benjamin Brouer (barista, Deutschland), angefragt
  • Ilona Renner (foodservice, Deutschland), angefragt

Maja Wallengreen (USA), angefragt

Teilen: